Video

Die Geduld des Trainers von Schalke 04 mit dem Ex-Nationalspieler neigt sich offenbar dem Ende zu. Im Trainingslager wäscht der 42-Jährige dem Mittelfeldspieler den Kopf.

Andre Breitenreiters Geduld mit Sidney Sam neigt sich offenbar dem Ende zu.

Nach seinem Amtsantritt bei Schalke 04 im Sommer hatte der Trainer den unter seinem Vorgänger Roberto Di Matteo suspendierten Mittelfeldspieler begnadigt - doch gedankt wurde ihm das in seinen Augen nicht.

"Er hat uns bislang in keinster Weise geholfen. Sidney hat alle Hilfe bekommen, aber es kam nichts zurück", schimpfte der Coach.

Im Trainingslager der Gelsenkirchener in Florida habe es deshalb ein Gespräch gegeben.

"Da habe ich es ihm auch so klar gesagt, er hat einiges verstanden. Doch die nächste Chance muss er sich erst einmal hart erarbeiten und sich in eine Verfassung bringen, in der er helfen kann", sagte Breitenreiter und schob nach: "Da ist er in der Pflicht, wir erwarten deutlich etwas von ihm."

Sam war 2014 als Nationalspieler von Bayer Leverkusen gekommen, hat für die Königsblauen seitdem aber nur zwölf Bundesliga-Spiele absolviert.

Der 27-Jährige soll angeblich auf der Einkaufsliste von Eintracht Frankfurt stehen.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel