vergrößern verkleinern
Tobias Levels spielt mit dem FC Ingolstadt eine überragende Saison
Tobias Levels zog sich eine Sprunggelenksverletzung zu © Getty Images

Der FC Ingolstadt macht ein Spaß-Training beim Eishockey-Klub ERC. Tobias Levels rutscht dabei aus, verletzt sich und muss operiert werden. Er fällt längerfristig aus.

Rutschpartie mit unglücklichem Ende: Tobias Levels hat sich bei einer Eishockey-Einheit des FC Ingolstadt am Donnerstag eine "komplexe Sprunggelenksverletzung" zugezogen und fällt nach Angaben des Klubs längerfristig aus.

Levels, der die Halle auf Krücken verließ, wurde noch am Abend operiert, teilten die Schanzer mit.

Der FCI ist neben dem 1. FC Köln der einzige Bundesligist, der auf ein Trainingslager verzichtet hat. Stattdessen schickte Trainer Ralph Hasenhüttl seine Spieler bereits zum Langlaufen nach Seefeld/Tirol oder zum Fahrsicherheitstraining auf Schnee und Eis - und jetzt zum Eishockey mit den Profis des DEL-Klubs ERC Ingolstadt in die Saturn-Arena.

"Die Jungs haben danach gelechzt, mal etwas anderes zu machen. Da bot sich so eine Einheit mit unserem Partnerklub an", sagte Hasenhüttl dem Donaukurier.

Auch der Coach selbst mischte mit. Nach einigen vergebenen Chancen flachste der 48 Jahre alte Österreicher: "Ich bin schon genauso blind wie meine Stürmer."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel