vergrößernverkleinern
Andre Breitenreiter (r.) sieht die Spekulationen um Leroy Sane ganz gelassen
Andre Breitenreiter (r.) sieht die Spekulationen um Leroy Sane ganz gelassen © Getty Images

Der Trainer von Schalke 04 sieht das Werben zahlreicher Topklubs um seinen Shootingstar ganz gelassen. Man werde auf den 20-Jährigen auch weiterhin gut aufpassen.

Trainer Andre Breitenreiter von Schalke 04 sieht das Werben zahlreicher Topklubs um Shootingstar Leroy Sane ganz gelassen.

"Leroy ist ein guter Junge, der mit der Situation gut umgeht. Er trainiert ordentlich, zeigt gute Leistungen. Letztendlich reden wir von Spekulationen, aber das Interesse ist eine tolle Bestätigung für den Jungen, der innerhalb eines halben Jahrs zum Stammspieler gereift ist und konstant auf sich aufmerksam gemacht hat. Dafür sollten wir uns alle freuen", sagte der Coach bei SPORT1.

Sane hat in der Hinrunde in allen 17 Partien auf dem Platz gestanden, dabei vier Tore geschossen und vier weitere vorbereitet.

Trotzdem sei der 20-Jährige auf dem Teppich geblieben: "Wer so spielt, gerät schon mal ins Visier der ganz großen Vereine. Aber er macht sein Ding, er muss seine Unbekümmertheit behalten und wir versuchen sehr wachsam zu sein, ihn auf seinem persönlichen Weg bestmöglich zu begleiten", so Breitenreiter weiter.

Sanes Vertrag in Gelsenkirchen endet erst im Sommer 2019.

Alle Bundesligaspiele gibt es live und kostenlos in unserem Sportradio SPORT1.fm

Entweder mit der kostenlosen SPORT1.fm-App oder auf www.sport1.fm.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel