vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen - Climate Alliance Press Conference
Karl-Heinz Rummenigge hat Gerüchte um Sami Khedira und den FC Bayern klar dementiert © Getty Images

Bayern-Boss Rummenigge verweist Spekulationen über einen möglichen Wechsel von Sami Khedira zum FCB ins Reich der Fabel. Zuvor dementiert schon Khediras Berater bei SPORT1.

Der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge hat die Gerüchte um einen Transfer von Sami Khedira zu Rekormeister FC Bayern München mit klaren Worten dementiert.

"Es wird viel behauptet. Heute habe ich gelesen, dass Bayern München Khedira verpflichtet. Das ist natürlich auch eine Lüge" , sagte Rummenigge bei Sky.

Zuvor hatte bereits Jörg Neubauer, der Berater von Weltmeister Khedira, bereits bei SPORT1 entsprechende Berichte dementiert: "Es gibt definitiv kein Angebot des FC Bayern."

Die Juve-nahe Tuttosport hatte berichtet, dass Bayern auf Wunsch des kommenden Trainers Carlo Ancelotti bereits ein Angebot für Turins Mittelfeldspieler Khedira abgegeben habe, um ihn im Sommer zu verpflichten. 15 Millionen Euro sollte der FCB demnach für Khedira bieten.

Rummenigge betonte wie zuvor schon Sportvorstand Matthias Sammer, dass Bayern keine Last-Minute-Verpflichtung plant: "Wir haben uns schon nach Boatengs Verletzung intensiv mit dem Transfermarkt beschäftigt. Qualität ist nicht auf dem Markt. Es gibt keine guten Spieler, die abgegeben werden. Es ist nicht davon auszugehen, dass wir einen holen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel