vergrößernverkleinern
Bruno Henrique (r.) kostet offenbar 4,5 Millionen Euro
Bruno Henrique (r.) kostet offenbar 4,5 Millionen Euro © Getty Images

Der VfL Wolfsburg schlägt auf dem Transfermarkt zu und sichert sich Bruno Henrique. Eigentlich hatte der Pokalsieger aber einen Angreifer aus Basel im Blick.

Bundesligist VfL Wolfsburg hat Stürmer Bruno Henrique verpflichtet. Nach bestandenem Medizincheck unterschrieb der Brasilianer beim Werksklub am Freitag einen Vertrag bis Juni 2019.

"Er ist keine kurzfristige Lösung und braucht etwas Zeit, um in der Bundesliga klarzukommen", sagte Wolfsburgs Manager Klaus Allofs. Trainer Dieter Hecking meinte: "Durch die Verpflichtung von Bruno Henrique sind wir in der Offensive noch variabler aufgestellt. Im ersten Schritt geht es jetzt darum, ihn bei der Umstellung, die so ein Wechsel mit sich bringt, bestmöglich zu unterstützen und schnellstmöglich in die Mannschaft zu integrieren."

Henrique, der 4,5 Millionen Euro Ablöse kosten soll, ist in Europa ein unbeschriebenes Blatt. Die letzte Saison verlief nicht glücklich für den 25-Jährigen: Mit seinem Klub Goias EC stieg der Offensivmann aus der brasilianischen ersten Liga ab, obwohl er sieben Toren und zehn Vorlagen beisteuerte.

Eine Verpflichtung von Sturm-Juwel Breel Embolo indes hat Allofs drei Tage vor Schließung der Transferperiode abgehakt. "Wir haben es bis zum Ende versucht, es hat nicht funktioniert. Vielleicht werden wir im Sommer einen neuen Anlauf nehmen", sagte der Geschäftsführer.

Der VfL-Manager war mit einem ersten Angebot über 27 Millionen Euro für Embolo bei dessen Klub FC Basel abgeblitzt. Wolfsburg benötigt jedoch eine weitere Verstärkung für die Offensive. Bas Dost (Mittelfußbruch) fällt länger aus, Nicklas Bendter drängt es in die Premier League.

Der gebürtige Kameruner Embolo spielt seit 2011 für den FC Basel und seit seiner Einbürgerung auch für die Schweizer Nationalelf. Der Youngster gilt als hochtalentiert und hat in der laufenden Saison fünf Tore für den FC Basel erzielt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel