vergrößernverkleinern
Karlsruher SC v FC Bayern Muenchen  - Friendly Match
Robert Lewandowski wechselte 2014 von Borussia Dortmund zum FC Bayern München © Getty Images

Bayerns Ehrenpräsident Franz Beckenbauer äußert sich zum vermeintlichen Interesse von Real Madrid an Robert Lewandowski. International sorgt ein Zitat für Aufregung.

Ein Zitat von Bayerns Ehrenpräsident Franz Beckenbauer, das vermeintlich die Gerüchte über einen Wechsel von Robert Lewandowski zu Real Madrid anheizt, hat in internationalen Medien für Aufsehen gesorgt.

In seiner Kolumne für den spanischen Dienst der dpa hatte Beckenbauer wörtlich erklärt: "Robert Lewandowski wurde als möglicher Kandidat für Real Madrid genannt." Gerüchte über ein Interesse der Königlichen am Bayern-Stürmer gibt es bereits seit einiger Zeit, insofern ist Beckenbauers deren Erwähnung eigentlich auch nichts Neues - eigentlich.

Vor allem spanische Medien verkürzten das Zitat allerdings auf die Aussage: "Lewandowski ist ein Kandidat für Madrid." So titelten sowohl Marca als auch AS am Donnerstag als wörtliches Zitat.

Im folgenden Text erwähnt die Marca immerhin noch das komplette, richtige Zitat, AS schreibt erneut deutlich konkreter "Robert Lewandowski ist ein möglicher Kandidat für Real Madrid" 

Auch die Daily Mail deutet das korrekt wiedergegebene Beckenbauer-Zitat so, als habe der Ehrenpräsident mit seiner Aussage das Interesse von Real an Lewandowski bestätigt. Genau das ist allerdings nicht der Fall.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel