vergrößern verkleinern
Änis Ben-Hatira wechselte von Hertha zu Eintracht Frankfurt
Änis Ben-Hatira wechselte von Hertha zu Eintracht Frankfurt © Getty Images

Änis Ben-Hatira verabschiedet sich bei Facebook von den Hertha-Fans. Nach seinem Wechsel zu Eintracht Frankfurt kann er sich eine kleine Stichelei nicht verkneifen.

Änis Ben-Hatira hat sich nach seinem Abgang von Hertha BSC zu Eintracht Frankfurt von den Fans der Berliner verabschiedet  und sich dabei eine kleine Spitze nicht verkneifen können.

"Es waren fünf wundervolle Jahre mit vielen Gänsehautmomenten. Ich möchte hier nun all denen aus meinem tiefsten Herzen DANKE sagen, die mich in meiner Hertha-Zeit immer wertgeschätzt sowie mit positivem Zuspruch begleitet und gepusht haben", schrieb Ben-Hatira bei Facebook.

Der 27-Jährige war allem Anschein nach im Hertha-Mannschaftsbus gegenüber seinem Ex-Mannschaftskollegen Mitchell Weiser handgreiflich geworden. Die Rauferei soll auch der Grund für seinen Wechsel gewesen sein.

Ben-Hatira erklärte dazu: "Leider kommt so etwas im mit voller Emotionen geladenen Fußball mal vor. Ich habe mich dafür entschuldigt. Damit sollte die Sache aber nun auch durch sein."

Der Deutsch-Tunesier deutete an, dass er in Berlin nicht mehr erwünscht gewesen sei: "Schade ist nur, dass dieser Vorfall nun einigen Leuten aus dem Fußballbereich in die Karten gespielt hat, die mich seit längerer Zeit schon nicht mehr als Person in Berlin sehen wollten und mich nun als 'Bad Boy' dastehen lassen wollen."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel