Video

Für Bayer Leverkusens Nummer eins wäre ein Transfer in eine andere Liga "sehr reizvoll". Der 23-Jährige will endlich Titel holen und sich auch im DFB-Team etablieren.

Auch wenn Bernd Leno noch bis 2018 bei Bayer Leverkusen unter Vertrag steht, träumt die Nummer eins der Werkself schon von einem Wechsel ins Ausland.

"Vielleicht hat man auch mal Träume, im Ausland zu spielen, ich finde das sehr reizvoll. Was am Ende passiert weiß man nicht - aber träumen wird man immer", sagte der 23-Jährige im Interview mit SPORT1.

Im vergangenen Sommer war er unter anderem bereits als Neuzugang bei Real Madrid gehandelt worden.

Zu seinen persönlichen Zielen erklärte er außerdem: "Mein Ziel ist es, mich bei der Nationalmannschaft zu etablieren, so dass ich dort ständig dabei bin. Und natürlich will man irgendwann auch mal was in den Händen halten, einen Titel holen."

Leno war 2011 vom VfB Stuttgart zu den Rheinländern gewechselt und dort schon mit 19 Jahren zum Stammkeeper avanciert.

Im Oktober 2015 wurde er erstmals ins DFB-Team berufen, ist dort bislang aber noch nicht eingesetzt worden.

Dennoch hofft Leno, noch auf den EM-Zug aufzuspringen: "Es ist ein Meilenstein für eine Karriere, bei so einem Turnier dabei zu sein. Deswegen hat die Rückrunde für mich persönlich einen sehr hohen Stellenwert."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel