vergrößern verkleinern
FC Bayern Muenchen - Doha Training Camp Day 1
Ein Einsatz von Franck Ribery (l.) und Mario Götze für den FC Bayern am Sonntag gegen den FC Augsburg ist fraglich © Getty Images

München - Bayern-Trainer Pep Guardiola lässt ein Comeback von Franck Ribery und Mario Götze gegen den FC Augsburg offen. Auch hinter Serdar Tasci steht noch ein Fragezeichen.

Trainer Pep Guardiola vom FC Bayern München hat offen gelassen, ob Superstar Franck Ribéry und Fußball-Weltmeister Mario Götze im Derby beim FC Augsburg ihr Comeback feiern werden.

"Das weiß ich noch nicht. Ich werde das Abschlusstraining am Samstag abwarten", sagte der 45 Jahre alte Spanier am Freitag. Gleiches gelte auch für den zuletzt angeschlagenen Neuzugang Serdar Tasci. Die Bayern spielen am Sonntag (17.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) beim FCA.

Götze, Ribéry und Tasci hatten unter der Woche beim Pokalspiel des deutschen Rekordmeisters in Bochum (3:0) noch gefehlt.

Bei Ribéry und Götze, die lange Zeit verletzt gefehlt hatten, sei das Risiko noch zu groß gewesen, hieß es von Vereinsseite. Tasci müsse noch Trainingsrückstand aufholen.

Verzichten müssen die Münchner in Augsburg auf den Gelb-Rot-gesperrten Xabi Alonso sowie die verletzten Javi Martínez und Jerome Boateng. Auch Medhi Benatia steht noch nicht zur Verfügung.

Beim FCA steht ein Fragezeichen hinter dem Einsatz von Dong-Won Ji, der wegen Knieproblemen nur individuell trainieren konnte. Dafür steht Tobias Werner nach auskurierter Schambeinentzündung wieder zur Verfügung. Er habe seit einer Woche "beschwerdefrei trainiert", sagte FCA-Coach Markus Weinzierl.

Weiterhin muss er auf seinen Mittelfeldchef Daniel Baier (Haarriss im Sprunggelenk) verzichten. Der Heilungsverlauf sehe "gut aus", meinte Weinzierl, "aber das dauert. Wir hoffen, dass er die Verletzung schnell auskuriert."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel