vergrößern verkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-LEVERKUSEN-DORTMUND
Felix Zwayer stand beim Leverkusen-Spiel extrem im Fokus © Getty Images

Felix Zwayers Rolle bei der Spielunterbrechung in Leverkusen ruft ein gewaltiges Echo hervor. Ein Blick ins Regelbuch zeigt: Der Schiedsrichter hat alles richtig gemacht.

Schiedsrichter Felix Zwayer sorgt mit einer Spielunterbrechung im Duell von Bayer Leverkusen mit Borussia Dortmund für ein Novum – und verhielt sich dabei vollkommen regelkonform.

Der Unparteiische hatte Leverkusens Trainer des Platzes verwiesen, der sich aber weigerte, den Innenraum zu verlassen. Daraufhin unterbrach Zwayer die Partie für neuen Minuten.

Seine Entscheidungen fielen gemäß Regel 5 der Bestimmungen des Fußball-Weltverbandes FIFA.

Diese sind allerdings sehr allgemein gehalten.  

Demnach hat der Schiedsrichter...

...den Spielregeln Geltung zu verschaffen.

...die Partie bei einem Vergehen oder aus einem anderen Grund nach seinem Ermessen zu unterbrechen, vorübergehend auszusetzen oder ganz abzubrechen.

...die Partie bei jedem Eingriff von Außen zu unterbrechen, vorübergehend auszusetzen oder ganz abzubrechen.

... Maßnahmen gegen Teamverantwortliche zu ergreifen, die sich nicht verantwortungsbewusst verhalten, wobei er sie vom Spielfeld und dessen unmittelbarer Umgebung entfernen lassen darf. 

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel