vergrößernverkleinern
Branimir Hrgota
Branimir Hrgota kommt bei Borussia Mönchengladbach in dieser Saison auf nur 83 Minuten Einsatzzeit © getty

Nach Josip Drmic will sich Hamburg offenbar den nächsten Gladbacher angeln. Branimir Hrgotas Berater mauert, bestätigt vielsagend aber mehrere Anfragen.

Der Dauerreservist landet womöglich beim Hamburger SV: 

Branimir Hrgota, Abstellgleis-Angreifer von Borussia Mönchengladbach, steht nach Informationen von goal.com auf dem Wunschzettel der Norddeutschen.

Der 23-Jährige, seit 2012 bei den Fohlen, in dieser Saison aber angesichts von nur 83 Minuten Einsatzzeit (zwei Tore) bloß noch zweite Wahl, ist im Sommer ablösefrei und wäre nach der HSV-Leihe von Josip Drmic der zweite Gladbacher Offensivmann in jüngerer Zeit, den es zum Liga-Dino zieht.

Hrgota-Berater Dragan Gilja erklärte in der Hamburger Morgenpost zu den Gerüchten: "Branimir ist bis zum 30. Juni Spieler von Borussia Mönchengladbach. Es stimmt, dass es Anfragen für ihn gibt, die Vereine möchte ich aber nicht nennen."

Auf Nachfrage, ob der HSV unter den Interessenten sei, hieß es indes vielsagend: "Dazu müssten sich Dietmar Beiersdorfer (Vorstandschef; Anm. d. Red.), Peter Knäbel (Direktor Profifußball) oder Bruno Labbadia (Trainer) äußern."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel