vergrößernverkleinern
Naldo war in eine Streiterei involviert
Naldo war in eine Streiterei involviert © Getty Images

Trainer Dieter Hecking setzt als Reaktion auf die Krise beim VfL Wolfsburg ein außerplanmäßiges Trainingsspiel an. Dabei kommt es gleich zwei Mal zu Auseinandersetzungen.

Nach dem siebten Spiel in Folge ohne Sieg wird die Stimmung beim VfL Wolfsburg gereizt.

Am Montag setzte Trainer Dieter Hecking statt Freizeit ein Trainingsspiel an. Zunächst gerieten dabei Marcel Schäfer und Daniel Caligiuri aneinander. Grund des Streits war ein Einwurf.

Caligiuri sagte danach aber der Bild: "Ist doch klar, jeder will den Einwurf haben. Kein Problem, hinterher haben wir wieder gelacht. Wir halten zusammen."

Danach gab es eine weitere Streiterei. Und wieder war Schäfer involviert. Er und Naldo schrien sich wegen Abstimmungsproblemen an.

Naldos brasilianischer Landsmann Luiz Gustavo sagte der Bild dazu: "Man muss einfach kämpfen. Die Situation ist nicht leicht. Fehler sind normal, dann kommt die Ungeduld. Wir wollen alles richtig machen. Aber ohne Selbstvertrauen ist es schwierig. Man kann schon sagen, wir haben eine Krise."

Zur außerordentlichen Trainingseinheit meinte Gustavo: "Wir sind Mitarbeiter, der Trainer ist Chef. Was er entscheidet, müssen wir respektieren. Meine Meinung zählt nicht. Mund zu und arbeiten."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel