vergrößernverkleinern
Medhi Benatia steht nach seiner Verletzung vor der Rückkehr ins Bayern-Team
Medhi Benatia steht nach seiner Verletzung vor der Rückkehr ins Bayern-Team © Getty Images

Zumindest mit einem Abwehrspieler kann Bayern-Trainer Pep Guardiola wieder planen. Für zwei andere Profis fiel das Montagstraining dagegen aus.

Bayern München kann ab sofort wieder auf Abwehrspieler Medhi Benatia zurückgreifen.

Der 28 Jahre alte marokkanische Nationalspieler, der wegen einer Muskelverletzung seit 9. Dezember 2015 kein Spiel mehr für den deutschen Rekordmeister bestritten hat, nahm am Montag wieder voll am Training teil.

Dagegen mussten David Alaba und Arturo Vidal auf das Auslaufen nach dem 3:1 (1:0) beim FC Augsburg verzichten.

Alaba weilte beim Zahnarzt. Es seien "im hinteren Bereich ein paar Kleinigkeiten abgebrochen", die gerichtet werden mussten, sagte Sportvorstand Matthias Sammer. Vidal fehlte nach dem Zusammenprall mit FCA-Offensivspieler Caiuby, bei dem er sich ein "absolutes Horn" (Sammer) zugezogen hatte.

Der Chilene sei danach "komisch vom Kopf her" gewesen, berichtete Sammer.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel