Video

Ex-Trainer Otttmar Hitzfeld vergleicht den kommenden mit dem jetzigen Coach der Bayern und stellt nicht nur Unterschiede bei der taktischen Ausrichtung fest.

Ottmar Hitzfeld erwartet eine prägnante Änderung des Spielstiels der Bayern, wenn Carlo Ancelotti seinen Dienst in München antritt.

"Bayern wird vielleicht etwas verhaltener spielen, nicht mit dem unglaublich hohen Pressing wie unter Guardiola. Ancelotti lässt auch ein bisschen mehr in die Tiefe spielen und schneller umschalten", sagte der ehemalige Meistertrainer, der sowohl mit dem FCB als auch mit Borussia Dortmund die Champions League gewann.

Mehr Risikobereitschaft unter dem Italiener bedeute aber nicht, dass die Abwehr entblößt werde, so Hitzfeld.

Auch menschlich unterscheide sich Ancelotti von Pep Guardiola. "Er ist ein anderer Typ, hat eine andere Mentalität. Er ist nicht so emotional, eher ein ruhiger Trainer", sagte der 67-Jährige.

Eins aber werde sich unter dem neuen Coach beim deutschen Rekordmeister nicht ändern, glaubt Hitzfeld: "Er wird mit den Bayern die notwendigen Titel holen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel