vergrößern verkleinern
Holger Badstuber und Pep Guardiola
Pep Guardiola (l.) spricht Holger Badstuber Mut zu © Getty Images

München - Der Trainer des FC Bayern fühlt mit seinem zum wiederholten Male schwer verletzten Innenverteidiger mit. Außerdem glaubt er an ein Comeback und gesteht Badstuber seine Liebe.

Pep Guardiola hat mit großer Bestürzung auf die erneute Verletzung von Holger Badstuber reagiert.

"Das ist ein Albtraum und nicht normal. Fünf Operationen in drei oder vier Jahren, das ist zu viel", sagte der Trainer des FC Bayern nach dem 3:1-Sieg seines Teams beim FC Augsburg bei Sky.

"Holger ist ein super Typ, wir lieben ihn sehr. Er ist ein großer Spieler und was gestern passiert ist, das ist unglaublich", ergänzte der Spanier und sagte Badstuber den Support des Vereins zu: "Wir werden ihn immer unterstützen. Er hat es zuvor geschafft und er wird es nochmal schaffen."

Der deutsche Nationalspieler hatte sich am Samstag im Training des deutschen Meisters eine üble Sprunggelenksverletzung zugezogen. Der in seiner Karriere schon von zahlreichen Lädierungen gebeutelte 26-Jährige fällt monatelang aus.

Die Spieler und Trainer der Münchener zeigten vor beziehungsweise während der Partie in Augsburg mit einer großen Geste ihr Mitgefühl: Sie trugen ein extra angefertigtes T-Shirt mit Genesungswünschen für Badstuber.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel