Video

Nach seiner Gala gegen Leverkusen hofft Werders Claudio Pizarro auf den nächsten Sieg. Im Abstiegskracher gegen Hannover will der Routinier seinem Ex-Coach weh tun.

Torjäger Claudio Pizarro vom Bundesligisten Werder Bremen hofft nach seinem Dreierpack am Mittwochabend bei Bayer Leverkusen (4:1) auf einen weiteren Sieg im Prestigeduell am Samstag (15.30 Uhr/Sky) gegen Hannover 96 und Ex-Trainer Thomas Schaaf.

"Wir wollen uns mit einem weiteren Sieg Luft verschaffen. Rücksicht auf Thomas können wir nicht nehmen, es geht um den Klassenerhalt", sagte der 37 Jahre alte Peruaner.

Der erfolgreichste ausländische Spieler der Bundesliga-Geschichte war in der BayArena in der 55., 65., Foulelfmeter und 83. Minute erfolgreich. "Es ist für einen Stürmer immer wichtig, viele Tore zu schießen", bekannte der 37-Jährige, der in der Bundesliga mittlerweile 186 Treffer erzielt hat. In dieser Saison war er schon zehnmal für die Hanseaten erfolgreich. 

Durch den Sieg in Leverkusen verbesserten sich die Werderaner in der Tabelle auf den 15. Tabellenplatz und haben schon sieben Zähler Vorsprung vor dem Tabellenletzten Hannover. Pizarro: "Wir brauchen die Punkte und wollen am Samstag unbedingt gewinnen."

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel