vergrößernverkleinern
Klub-Urgestein Frank Schaefer verlässt im April den 1. FC Köln
Klub-Urgestein Frank Schaefer verlässt im April den 1. FC Köln © Getty Images

Der 1. FC Köln und Frank Schaefer gegen in Zukunft getrennte Wege. Die Geißböcke trennen sich von ihrem Ex-Coach und Leiter des Nachwuchszentrums.

Bundesligist 1. FC Köln hat sich wegen "grundsätzlich unterschiedliche Auffassungen über die weitere strategische und inhaltliche Ausrichtung des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ)" vom ehemaligen Cheftrainer Frank Schaefer getrennt.

Der 52-Jährige war mit Unterbrechungen seit 1982 in verschiedenen Funktionen für den Geißbock-Klub aktiv.

Sportdirektor Jörg Jakobs übernimmt die Leitung des Nachwuchsleistungszentrums. "Wir treffen diese Entscheidung in dem Bewusstsein, dass Frank Schaefer über viele Jahre mit Leidenschaft und ohne persönliche Eitelkeit für den 1. FC Köln gewirkt und ihn in verschiedenen Funktionen hervorragend vertreten hat", kommentierte Manager Jörg Schmadtke.

Bei den Überlegungen gehe es um eine grundsätzliche Neustrukturierung des NLZ, so der Geschäftsführer.

 

Schaefer ergänzte: "Da der Leiter eines Nachwuchsleistungszentrums vor allem eine planerische Verantwortung hat und gerade in dieser Phase der Saison in langfristig wirksame Entscheidungen eingebunden ist, habe ich mich dazu entschlossen, den FC schon zum 1. April zu verlassen."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel