vergrößern verkleinern
FC Bayern Muenchen  - Training Session
Karl-Heinz Rummenigge spürt den Druck des BVB © Getty Images

München - Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge sieht eine "verdiente Niederlage" gegen Mainz. Im SPORT1-Interview warnt er vor dem BVB und verrät Uli Hoeneß' nahe Zukunft.

1:2 gegen den FSV Mainz 05, der FC Bayern macht das Meisterschaftsrennen unfreiwillig wieder spannend.

Diese Gefahr sieht auch der Münchner Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge im Interview mit SPORT1.

Rummenigge spricht über das Spitzenspiel in Dortmund am Samstag (ab 18 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER), fehlende Konzentration und Uli Hoeneß' Rückkehr.

SPORT1: Es gibt im Fußball immer mal wieder Wunder, heute eine Niederlage des FC Bayern gegen Mainz. Können Sie es schon glauben?

Karl-Heinz Rummenigge: Ein Wunder war das nicht. Ich finde, Mainz hat das sehr gut gemacht. Wir haben es sicherlich nicht gut gemacht. So wie Mainz gespielt hat, ist das kein unglückliches Ergebnis, sondern eine verdiente Niederlage.

SPORT1: Wann wussten Sie, dass das Spiel in die Brüche geht?

Rummenigge: Nach dem 1:1 haben wir gehofft, dass wir noch ein Tor erzielen, aber wir hatten heute keinen guten Tag. Wir haben zu wenig getan, um so ein Spiel zu drehen. Dann verlierst du eben nach langer Zeit wieder ein Heimspiel.

SPORT1: Haben Sie eine Erklärung? Waren es vielleicht die acht Punkte Vorsprung auf Dortmund, die die Mannschaft zu sehr in Sicherheit gewiegt haben?

Rummenigge: Nein, das glaube ich nicht. Die acht Punkte hatten wir jetzt lange Zeit, das ist nicht das Problem. Vielleicht hat der ein oder andere schon an Samstag gedacht und geglaubt, das wäre heute einfach. Aber Mainz steht nicht umsonst auf Platz fünf, sie spielen eine gute Saison. Da ist einiges schiefgelaufen heute.

SPORT1: Am Samstag geht es nach Dortmund. Ist das jetzt ein echtes Endspiel?

Rummenigge: Mit drei Punkten heute wären wir entspannter beim Blick auf die Tabelle. So wird das am Samstag ein Spiel, wo wir sicherlich nicht verlieren dürfen.

SPORT1: Fürchten Sie, dass die Meisterschaft noch einmal spannend wird?

Rummenigge: Ja, wir dürfen nicht verlieren. Lassen wir uns überraschen. Ich hoffe, dass wir es besser machen als heute.

SPORT1: Wie haben Sie Uli Hoeneß in den 90 Minuten erlebt?

Rummenigge: Ich habe mich mehr auf das Spiel konzentriert, aber er war vor dem Spiel sicherlich glücklich, dass er wieder hier zu Besuch war nach langer Zeit. Ich hätte ihm einen Sieg gewünscht, aber leider war das heute nicht der Fall.

Uli Hoeneß kommt im Stadion an © Imago

SPORT1: Welchen Eindruck hat er auf Sie gemacht?

Rummenigge: Uli macht einen guten Eindruck, aber den macht er schon seit der Zeit, da er bei Bayern München zurück ist und im Büro seinen Job gemacht hat. Ich freue mich für ihn, dass er die schwere Zeit hinter sich hat. Ich wünsche ihm, dass er gewinnt, wenn er das nächste Mal ins Stadion kommt.

SPORT1: Glauben Sie, dass er nach Dortmund mitkommt?

Rummenigge: Das glaube ich nicht, nein.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel