Video

Die Zukunft des Weltmeisters beim Rekordmeisters steht in den Sternen. Die Experten im Volkswagen Doppelpass bewerten Götzes Situation und das Verhältnis zu Guardiola.

Hat Mario Götze noch eine Zukunft beim FC Bayern? Nach den jüngsten Nicht-Berücksichtigungen des Weltmeisters stehen die Zeichen auf Trennung. Das Thema wurde auch im Volkswagen Doppelpass kontrovers diskutiert.

Für den vereinslosen Trainer Mirko Slomka hat Götze nicht die Qualität, um für die Stammelf des Rekordmeisters in Frage zu kommen. "Offensichtlich passt er nicht ganz in die Systematik. Er hat nicht das Tempo auf den Außenpositionen wie Kingsley Coman oder Franck Ribery. Es gibt im Moment auf jeder Position, wo er spielen könnte, mindestens einen Besseren", sagte er.

Oder sind es etwa persönliche Gründe, die gegen einen Einsatz des 23-Jährigen sprechen? Nicht wenige im Umfeld des Rekordmeisters behaupten, Götze stehe bei Trainer Pep Guardiola nur deshalb auf dem Abstellgleis, weil ihm seinetwegen Wunschspieler Neymar verwehrt wurde. 

Eine Meinung, von der sich Trainer-Urgestein Hans Meyer deutlich distanziert. "Dass Guardiola Götze bewusst schneidet wegen Neymar, kannst du vergessen", sagte Meyer im Volkswagen Doppelpass.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel