vergrößernverkleinern
Kerstin Lasogga (l.) und ihr Sohn Pierre-Michel (M.)
Kerstin Lasogga (l.) und ihr Sohn Pierre-Michel (M.) © instagram.com/_kerstinlasogga_

Das Reservistendasein ihres Sohnemanns gefällt Kerstin Lasogga anscheinend ganz und gar nicht. Auf Instagram fordert sie einen Stammplatz für die "Maschine".

Pierre-Michel Lassoga hat den Hamburger SV in der vergangenen Saison vor dem Abstieg gerettet - und seinen Stammplatz dennoch verloren.

Beim 1:3 gegen 1899 Hoffenheim saß der Stürmer am Samstag zum fünften Mal in der Rückrunde nur auf der Bank, was seiner Mutter und Beraterin Kerstin anscheinend ganz und gar nicht gefällt.

Via Instagram veröffentlichte sie am Sonntag ein gemeinsames Foto mit ihrem Sohn und schrieb dazu: "Auf dass sie in Hamburg aufwachen…"

Dazu stellte sie die Hashtags "bester Mann" und "Maschine".

Wie dieser Seitenhieb bei den Verantwortlichen ankommt, bleibt abzuwarten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel