Video

Vereine, Fans, Journalisten: Alle zeigen sich tief bewegt vom Drama im Dortmunder Stadion. Erzrivale Schalke 04 spricht im Netz sein Mitleid aus, Liverpool reichen wenige Worte.

Diese Tragödie überwindet alle Fan-Grenzen. Der FC Schalke schreibt bei Twitter zum Todes-Drama im Dortmunder Signal Iduna Park während der Partie gegen den FSV Mainz: "Wenn Fußball in den Hintergrund rückt: Wir sprechen den Angehörigen des Todesopfers bei #BVBM05 unser aufrichtiges Beileid aus!"

Dem schließen sich zahlreiche Fußball-Anhänger in ganz Deutschland an.

Auch in England wird mitgelitten, der FC Liverpool nimmt mit einer so einfachen wie kraftvollen Botschaft Anteil: "You'll Never Walk Alone." Das Lied der Liverpooler Fans hatte das gesamte Dortmunder Stadion kurz vor Spielende und auch nach der Partie gesungen, als bekannt geworden war, dass ein 79-Jähriger an einem Herzinfarkt auf der Tribüne gestorben war.

Die Reaktionen darauf, wie beide Vereine und Fangruppen während und nach der Partie mit dieser schwierigen Situation umgingen, sind ausschließlich positiv. Ähnlich hatte sich schon beispielsweise Dortmunds Präsident Reinhard Rauball geäußert.

Viele Beobachter zeigen sich aber auch nachdenklich ob dieser Szenen und wünschen sich, es würde öfter solche Solidarität und derartiges Mitgefühl im Fußball geben. Festzuhalten bleibt: eine starke Botschaft von allen Seiten.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel