Video

Dortmund - Der Trainer von Borussia Dortmund hat die Hoffnung auf den Titel in der Liga noch nicht aufgegeben. Beim Auswärtsspiel in Darmstadt erwartet er einen "Kulturschock".

Thomas Tuchel hat vier Tage vor dem Duell mit Tabellenführer FC Bayern die Hoffnung auf eine mögliche neunte Meisterschaft für Borussia Dortmund nocht nicht gänzlich aufgegeben.

"Vielleicht ist es aktuell die größte Leistung, den Rückstand nicht größer werden zu lassen. Dann liegt es in unserer Hand, am Samstag die Entscheidung weiter zu verzögern", sagte der Trainer des BVB auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Darmstadt. "Wenn wir beide Spiele gewinnen, gibt es keine Vorentscheidung", so Tuchel, der ergänzte: "Den Bayern ist anzumerken, dass sie eine Vorentscheidung wollen."

"Kulturschock" in Darmstadt

Dem Auswärtsspiel bei Aufsteiger Darmstadt am Mittwoch (ab 20 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) blickt Tuchel dennoch voller Vorfreude entgegen.

"Das ist etwas Einmaliges. Wir nähern uns diesem Spiel mit Vorfreude. Ich war schon öfter am Böllenfalltor. So hat das alles mal begonnen - das ist Fußball pur. Und auch ein Kulturschock", so der 42-Jährige.

Die Leistungen des aktuellen Tabellen-14. in der jüngeren Vergangenheit lobte Tuchel in den höchsten Tönen. "Die Erfolgsgeschichte in Darmstadt ist unbeschreiblich, welche Leistung dort vollbracht worden ist", betonte und er und warnte: "Es gilt, alle Standardsituationen früh zu vermeiden."

Hummels wieder fit

Zwar sei "der Rasen in Darmstadt in einem sehr schlechten Zustand, da gibt es keine zwei Meinungen", so Tuchel. Dennoch wolle sein Team gegen "einen kämpferischen Gegner" möglichst "dominant" auftreten.

Wieder mit an Bord sein wird dabei BVB-Kapitän Mats Hummels. "Er ist wieder fit, kann mitfahren und wird spielen", sagte Tuchel über den Innenverteidiger, der beim 3:1 gegen Hoffenheim am vergangenen Sonntag wegen muskulärer Probleme gefehlt hatte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel