vergrößernverkleinern
Tin Jedvaj (M.) fällt mit einer Fußprellung vorerst aus
Tin Jedvaj (M.) fällt mit einer Fußprellung vorerst aus © Getty Images

Leverkusens Rechtsverteidiger erleidet beim Sieg bei Schalke 04 doch keinen Fußbruch, muss aber mit einer schweren Prellung vorerst aussetzen.

Tin Jedvaj von Bayer Leverkusen hat sich beim 3:2-Erfolg des Werksklubs bei Schalke 04 am Samstag eine schwere Prellung am linken Fuß zugezogen.

Zunächst war befürchtet worden, dass der Abwehrspieler bei einem Zusammenprall mit seinem Torwart Bernd Leno in der 29. Minute einen Bruch erlitten haben könnte.

Ob der Kroate am kommenden Samstag im Duell des Tabellendritten gegen den Vierten Hertha BSC wieder einsatzbereit sein wird, ist nach Klubangaben noch offen.

Der 20-Jährige war in Gelsenkirchen nach einer guten halben Stunde ausgewechselt und durch Benjamin Henrichs ersetzt worden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel