vergrößernverkleinern
FBL-GER-BUNDESLIGA-STUTTGART-WOLFSBURG
Bald Teamkollegen beim VfL Wolfsburg: Daniel Didavi (r.) und Naldo © Getty Images

Stuttgart und Wolfsburg - Das lange Hin und Her hat ein Ende: Der VfB Stuttgart verliert seinen Topscorer Daniel Didavi. Der Mittelfeldspieler schließt sich dem Ligakonkurrenten VfL Wolfsburg an.

Der Wechsel von Daniel Didavi zum VfL Wolfsburg ist offiziell.

"Ich gehe nach Wolfsburg", verkündete der Mittelfeldspieler bei einem Pressetalk des VfB Stuttgart: "Es waren ehrliche Gespräche. Ich wollte nicht zocken. Wer mich kennt, der weiß, dass es eine sportliche Entscheidung war."

Schon länger war über diesen Transfer spekuliert worden, der ehemalige U-Juniorennationalspieler hatte stets ein klares Bekenntnis vermieden.

Für Didavi ist Wölfe-Coach Dieter Hecking der Hauptgrund für seinen Wechsel. "Er wollte mich unbedingt. Er hat mich damals in Nürnberg in einer schweren Phase zum Bundesliga-Spieler gemacht und mich immer unterstützt", sagte Didavi Sky Sport News HD.

Audio

"Wir verlieren mit Daniel Didavi nicht nur einen guten Fußballer, sondern auch einen guten Menschen", teilte Sportvorstand Robin Dutt mit.

Didavi spielte seit 2003 für den VfB und bestritt 64 Pflichtspiele (16 Tore). In der laufenden Saison ist 26-Jährige Topscorer der Schwaben (10 Tore, 5 Assists).

Seinen einzigen Doppelpack in dieser Spielzeit erzielte er am 17. Spieltag - gegen den VfL Wolfsburg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel