vergrößernverkleinern
Leroy Sane
Leroy Sane verlor mit Schalke das Hinspiel in Dortmund knapp mit 2:3 © Getty Images

Leroy Sane äußert sich zu seiner Zukunft - die sieht er definitiv nicht in Dortmund. Vor dem Derby gibt sich der Schalker trotz zuletzt mauer Leistungen siegessicher.

Leroy Sane vom FC Schalke 04 hat vor dem Revierderby gegen Borussia Dortmund am Sonntag (15.30 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) den Erzrivalen als mögliches Transferziel definitiv ausgeschlossen.

"Nein, auch wenn da erfolgreicher Fußball gespielt wird", antwortete Sane in der Bild auf die Frage, ob er nach Dortmund gehen würde: "Irgendwie steckt es in jedem Schalker, dass du nicht zum Erzrivalen wechseln kannst."

Langfristig sieht der einmalige Nationalspieler, der einen Vertrag bis 2019 besitzt, seine Zukunft aber im Ausland. "Am liebsten bei Barca - schon als kleiner Junge war das mein Traumklub", sagte Sane.

Das Derby gegen den BVB ist für Schalke nach der 0:3-Niederlage beim FC Ingolstadt in sportlicher Hinsicht von großer Bedeutung. Sane gibt sich jedenfalls siegessicher: "Weil die ganze Mannschaft heiß ist und Wiedergutmachung will. In einem Derby kann alles passieren, selbst nach einem Rückstand. Es geht auf jeden Fall etwas für uns."

Auch die Champions League hat der 20-Jährige noch nicht abgeschrieben. "Es ist extrem eng - mit einem Derbysieg könnten wir uns sogar direkt wieder auf Rang vier schieben", sagte Sane. "Unsere Hoffnung auf eine gute Platzierung ist definitiv nicht weg, wir glauben immer noch dran."

Vor dem Spiel gegen Dortmund liegt Schalke auf Platz sieben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel