vergrößernverkleinern
Real Madrid CF v UD Almeria - La Liga
In Madrid noch vereint: Paul Clement (r.) und Carlo Ancelotti (2. v. r.) © Getty Images

Im Sommer tritt Carlo Ancelotti als neuer Cheftrainer bei Bayern München an. Alleine wird er wahrscheinlich nicht kommen - ein alter Bekannter könnte ihn begleiten.

Dass Carlo Ancelotti der neue Cheftrainer beim FC Bayern München wird, steht lange fest. Jetzt nimmt auch sein Trainerstab immer konkretere Formen an.

Der Engländer Paul Clement wird bereits länger als neuer Co-Trainer für Ancelotti in München gehandelt, jetzt äußerte sich der gute Freund des zukünftigen Bayern-Trainers in einem Interview mit der spanischen Zeitung Marca selbst zu den Gerüchten und bestärkte diese.

"Eine Möglichkeit, dass wir erneut zusammenarbeiten"

"Ich habe die bisherige Zusammenarbeit mit Carlo sehr genossen und stehe nach wie vor in Kontakt mit ihm. Ich besuchte ihn vergangene Woche in Vancouver. Wir sprachen über die Vergangenheit und die Zukunft. Es ist eine Möglichkeit, dass wir erneut zusammenarbeiten, aber noch ist nichts geklärt. Vielleicht arbeite ich auch weiterhin allein in den USA. Ich werde in den nächsten Wochen eine Entscheidung fällen", sagte Clement.

Cheftrainer bei zwei Premier-League-Klubs

Ancelotti und Clement kennen sich aus ihrer gemeinsamen Zeit bei Real Madrid, Paris Saint-Germain und FC Chelsea - bei allen Stationen arbeiteten die beiden erfolgreich zusammen, gewannen insgesamt acht Titel.

Als Cheftrainer leitete Clement die Premier-League-Klubs Blackburn Rovers (2011 bis 2012) und Derby County (2015 bis 2016).

Dass Ancelotti auf seinen Vertrauten verzichtet, ist unwahrscheinlich. Der 43-Jährige würde zusammen mit Hermann Gerland das neue Co-Trainer-Gespann bilden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel