vergrößernverkleinern
Eintracht Frankfurt v FC Schalke 04 - Bundesliga
Ralf Fährmann wird im Training von Zuschauern bepöbelt © Getty Images

Vor dem Derby gegen Borussia Dortmund muss das Training von Schalke 04 kurz unterbrochen werden. Der Grund: Zwei Zuschauer bepöbeln den Schalker Torhüter.

Wenige Tage vor dem Revier-Derby gegen Borussia Dortmund ist Schalke-Keeper Ralf Fährmann während einer Trainingseineheit von zwei Zuschauern bepöbelt und beleidigt worden.

Als sich Fährmann verbal dagegen wehrte, sollen die zwei Störenfriede weiter provoziert haben. Laut Bild sollen die Worte "Komm doch her!" gefallen sein. Letztlich musste der Wachdienst die beiden Pöbler abführen.

Bereits nach dem Schlusspfiff in Ingolstadt (0:3) machten einige Schalker Anhänger ihrem Ärger Luft. Dass sich der Groll nun aber gegen Ralf Fährmann speziell richtet, ist nicht nachvollziehbar. In seinen 105 Bundesliga-Spielen für Schalke hielt er immerhin 33 Mal den Kasten sauber, kassierte nur 134 Gegentore. In dieser Saison wehrte der 27-Jährige rund 72 Prozent der Schüsse auf sein Tor ab.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel