vergrößernverkleinern
Ivica Olic (r.) mit HSV-Coach Bruno Labbadia
Ivica Olic (r.) mit HSV-Coach Bruno Labbadia (l.) © Getty Images

Der Stürmer hofft auf seinen ersten Einsatz beim Hamburger SV im Jahr 2016. Ivica Olic könnte von zahlreichen Ausfällen profitieren. Torhüter Rene Adler ist wieder dabei.

Stürmer Ivica Olic darf auf seinen ersten Einsatz beim Bundeslisten Hamburger SV im Jahr 2016 hoffen.

"Wir werden ihn mitnehmen", sagte Trainer Bruno Labbadia vor dem Auswärtsspiel beim FSV Mainz 05 am Samstag.

Das Ziel für den Trip zu den Rheinhessen gab der 50 Jahre alte Chefcoach klar vor: "Wir brauchen noch Punkte, um uns zu sichern. So viel Mathe kann ich."

Der 36 Jahre alte Olic, der zuletzt im Dezember im HSV-Kader stand, könnte von zahlreichen Ausfällen bei den Hanseaten profitieren. Die Offensivkräfte Pierre-Michel Lasogga, Michael Gregoritsch (beide Gelbsperren) und Nicolai Müller fehlen wie auch Mittelfeldspieler Albin Ekdal (beide Muskelfaserriss).

Auf der Kippe stehen zudem Außenstürmer Ivo Ilicevic mit einer Knieprellung und Rechtsverteidiger Dennis Diekmeier mit Adduktoren-Problemen. Wieder dabei ist René Adler, der den zuletzt starken Ersatzkeeper Jaroslav Drobny aus dem Tor des HSV verdrängen wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel