vergrößernverkleinern
Claudio Pizarro hat in dieser Saison schon zwölf Mal getroffen
Claudio Pizarro hat in dieser Saison schon zwölf Mal getroffen © Getty Images

Bremens Torjäger kehrt gleich doppelt angeschlagen von den Länderspielen mit Peru zurück. Für das Kellerduell mit dem FC Augsburg wird es wohl eng, erklärt der 37-Jährige.

Werder Bremen muss womöglich länger auf Torjäger Claudio Pizarro verzichten.

Der peruanische Nationalspieler hat in den Länderspielen in der vergangenen Woche einen Faserriss in der seitlichen Bauchmuskulatur erlitten, hinzu kommt eine Rippenprellung.

"Es wird eng für das Augsburg-Spiel", sagte der 37-Jährige am Sonntag.

Der Sturmroutinier hat in dieser Saison schon zwölf Treffer erzielt.

"Selbst beim Husten habe ich schon Schmerzen. Ich muss einfach abwarten, wie sich alles entwickelt", sagte Pizarro.

Am kommenden Samstag treffen die Hanseaten im richtungweisenden Kellerduell auf den FC Augsburg.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel