Video

BVB-Coach Thomas Tuchel bedauert Mats Hummels' Abschied, ein offizielles Goodbye wird es aber nicht geben. Neuzugang Dembele lobt Tuchel in den höchsten Tönen.

Der zum FC Bayern wechselnde Mats Hummels wird bei Borussia Dortmund vor dem Spiel gegen den 1. FC Köln am Samstag (ab 15 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) nicht offiziell verabschiedet.

"Es wird grundsätzlich keine Verabschiedung geben. Das hängt nicht mit Mats Hummels zusammen, sondern damit, dass die Saison noch nicht beendet ist", sagte BVB-Sprecher Sascha Fligge am Freitag.

Am 21. Mai treffen die Schwarz-Gelben in Berlin im Pokalfinale noch auf den Meister aus München. Danach werden die Spieler, die den Klub verlassen, im internen Kreis verabschiedet.

Trauer um Hummels, Vorfreude auf Dembele

Trainer Thomas Tuchel bedauert unterdessen den Abgang seines Kapitäns. "Wir haben alles dafür getan, Mats davon zu überzeugen, dass er bei uns bleibt. Er hat sich entschieden zu gehen. Das müssen wir akzeptieren, auch wenn es traurig für uns ist", sagte der Coach.

Der Weggang des Führungsspielers ist für ihn ein großer Verlust. "Wir können ihn nicht Eins-zu-Eins ersetzen. Wir müssen seine Stärken umverteilen. Der größte Fehler wäre es, genauso einen Typen wie Mats zu suchen", sagte Tuchel.

Im Gegenzug erklärte der BVB-Coach mit Blick auf die Verpflichtung von Ousmane Dembele, er freue sich "riesig, dass das geklappt hat. Wir haben uns sehr früh auf den Spieler festgelegt. Dass er sich für uns entschieden hat und das durchgezogen hat, bringt ihm von uns den größten Respekt."

Die PK mit Thomas Tuchel im TICKER zum Nachlesen:

+++ Schluss in Dortmund +++

Das war's, Thomas Tuchel verabschiedet sich vom Podium.

+++ Welche Reaktion für Hummels erwartet Tuchel? +++

"Ich kann mir alles vorstellen. Ich glaube, die Mannschaft hat das auch thematisiert. Ich kann mir vorstellen, dass die Stimmung ist wie beim letzten Mal. Dass es Leute gibt, die pfeifen, Leute gibt, die sich zurückhalten, aber auch Leute gibt, die klatschen und ihre Solidarität zeigen. Ich kann mir aber auch vorstellen, dass es vielleicht gar kein Thema mehr ist. Wir werden sehen. Ich bin mir sicher, dass Mats die gleiche entspannte Reaktion zeigen wird, wie er sie damals hinbekommen hat."

+++ Vorfreude auf Dembele +++

"Ich freue mich riesig, dass das geklappt hat. Wir haben uns sehr früh auf den Spieler festgelegt, haben um ihn geworben. Wir freuen uns auf einen sehr talentierten Spieler, der viel Neugier ausstrahlt in seinem Spiel. Was das Ganze besonders gemacht hat, ist, dass Ousmane so standhaft geblieben ist. Dass er sich für uns entschieden hat und das durchgezogen hat, bringt ihm von uns den größten Respekt. Das lässt tief blicken im Bezug auf seine Persönlichkeit. Ich freue mich auf das erste Training mit ihm."

Video

+++ Tuchel lobt Bürki +++

Nachdem in den letzten Tagen Gerüchte um ein BVB-Interesse an Köln-Keeper Timo Horn laut wurden, nimmt Tuchel auf SPORT1-Nachfrage Dortmunds Nummer eins Roman Bürki in Schutz. Er sei mit dessen Saison "sehr zufrieden, weil er sich stetig gesteigert hat. Sehr zufrieden, weil er ruhig geblieben ist. Er spielt eine sehr starke und sehr komplette Runde. Die Situation hier ist mit Freiburg gar nicht zu vergleichen, damit ändert sich das Torwartspiel beinahe um 180 Grad. Er hatte in der Rückrunde großen Anteil daran, dass wir so wenig Gegentore kassiert haben."

+++ Köln keine Generalprobe fürs Pokalfinale +++

"Es ist keine Generalprobe, weil das kann man nicht vergleichen. Wir werden auch niemanden schonen, weil es ist genug Zeit zwischen den Spielen. Der Kader ist momentan etwas ausgedünnt, ich weiß gar nicht, ob es für 16 Feldspieler reicht." Das hängt auch damit zusammen, dass die beiden A-Junioren Felix Paßlack und Christian Pulisic zwischen den beiden Halbfinal-Spielen um die U19-Meisterschaft beim Nachwuchsteam 

+++ Tuchel freut sich auf Köln +++

"Neue Trikots, das Stadion ist voll, die Bedingungen sind top." Trotzdem sei es natürlich "nicht mehr allzu wichtig, wie das Spiel ausgeht". Es gehe aber allemal um "ein gutes Gefühl" mit Blick auf das Pokalfinale.

+++ Keine Verabschiedung gegen Köln +++

Es wird beim Spiel am Samstag keine offizielle Verabschiedung von Hummels geben. Pressesprecher Sascha Fligge erklärt, die Verabschiedung der Spieler, die den Verein verlassen, werde nach dem Pokalfinale im internen Rahmen stattfinden.

+++ Tuchels Statement zum Hummels-Abschied +++

"Wir haben alles dafür getan, Mats davon zu überzeugen, dass er bei uns bleibt. Sowohl die Mannschaft als auch wir als Trainerteam. Uns fehlt nicht nur ein herausragender Innenverteidiger, sondern auch eine Persönlichkeit, unser Kapitän. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass es gut ist, dass jetzt Klarheit herrscht. Damit können wir uns konzentrieren, Lösungen zu finden. Wir werden niemanden finden können, der ihn mit dem Paket auf Anhieb ersetzt. Es wird jemand sein, der seine eigenen Stärken hat, der andere Stärken hat. In dem sportlichen Verlust liegt auch immer eine Chance."

+++ Los geht's beim BVB +++

Thomas Tuchel ist da, die PK in Dortmund läuft.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel