Video

Nach Zlatan Ibrahimovic' Abschied von PSG wittert Hertha BSC seine Chance und unterbreitet via Twitter ein Angebot. Geld habe man zwar nicht, dafür aber etwas anderes.

Wenige Stunden nach der Bekanntgabe seines Abschieds von Paris Saint-Germain hat Bundesligist Hertha BSC dem schwedischen Superstar Zlatan Ibrahimovic via Twitter ein kurioses Angebot unterbreitet.

"Berlin ist Kult, Zlatan ist Kult. Interessiert, @Ibra_official?", schrieben die Berliner, versehen mit einem lachenden Smiley.

Gleichzeitig erklärten sie dem 34-Jährigen, was die Hertha dem Weltenbummler bieten könne.

"Wir haben kein Geld", gestand der Tweet, "ABER viel Liebe und enthusiastische Fans".

Ob Ibrahimovic sich davon überzeugen lässt?

Angeblich sollen dem Topstürmer auch Angebote aus der englischen Premier League, von Ex-Klub AC Mailand und aus der nordamerikanischen MLS vorliegen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel