vergrößernverkleinern
Torwart Christian Mathenia kam von Darmstadt 98 zum HSV
Christian Mathenia spielte gegen die Hertha trotz seiner schweren Verletzung durch © Getty Images

Der Keeper verletzt sich beim Sieg in Berlin bereits in der Anfangsphase schwer, hält aber tapfer bis zum Ende durch. Der bevorstehende Wechsel zum HSV verzögert sich.

Darmstadt 98 muss im letzten Saisonspiel am kommenden Wochenende gegen Borussia Mönchengladbach auf Stammkeeper Christian Mathenia verzichten.

Wie am Sonntag bekannt wurde, zog sich der Keeper beim 2:1-Erfolg der Hessen am Samstag bei Hertha BSC, durch welchen die Lilien den Klassenerhalt perfekt machten, einen Mittelhandbruch zu und fällt sechs bis acht Wochen aus.

Bewundernswert: Mathenia hatte sich die Verletzung bereits in der Anfangsphase bei einem Zusammenprall mit Hertha-Stürmer Vedad Ibisevic zugezogen, danach aber bis zum Ende durchgehalten.

Video

Es dürfte die letzte Partie des 24-Jährigen für die Darmstädter gewesen sein.

Mathenia wird seit Wochen mit einem Wechsel zu Ligakonkurrent Hamburger SV in Verbindung gebracht. Laut kicker planten die Hanseaten ursprünglich in Kürze Vollzug zu melden.

Durch die Zwangspause könnte sich die Verkündung nun aber noch etwas verzögern.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel