vergrößernverkleinern
1. FC Koeln v Eintracht Frankfurt - Bundesliga
Alex Meier wurde in der vergangenen Saison Torschützenkönig © Getty Images

Alex Meier gilt als die Lebensversicherung von Eintracht Frankfurt. Ein kurzfristiges Comeback ist im Bereich des Möglichen. Ein wichtiges Duo ist fraglich.

Feiert Alex Meier doch noch in dieser Saison sein Comeback? Zwei Spieltage vor dem Saison flammt diese Hoffnung bei Abstiegskandidat Eintracht Frankfurt wieder auf.

"Ich versuche, so schnell es geht, zurückzukommen", sagte der Torschützenkönig der Sportbild: "Alles läuft nach Plan. Bisher hat das Knie keine Reaktion gezeigt." Sollte nichts mehr dazwischen kommen, ist ein Comeback am letzten Spiel beim SV Werder Bremen möglich.

Seit Ende Februar fällt der 33-jährige Meier wegen eines Ödems im Knie aus. Mit zwölf Toren in 19 Spielen ist er bester Torschütze des Tabellen-16. aus Hessen.

Bangen um Zambrano und Hradecky

Vor dem Spiel am Samstag gegen Borussia Dortmund (ab 14 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER) um den Einsatz von Innenverteidiger Carlos Zambrano und Lukas Hradecky.

Der 26-jährige Peruaner plagt sich weiter mit Muskelproblemen im Oberschenkel und konnte auch am Mittwoch noch nicht wieder trainieren. Der zuletzt überragende Keeper Hradecky musste die Einheit am Vormittag wegen einer Blessur am rechten Knöchel vorzeitig abbrechen. Der finnische Nationalspieler verließ mit einem Eispack am Fuß den Platz.

Audio

Die Eintracht liegt vor den beiden noch anstehenden Punktspielen der Saison gegen Dortmund und beim direkten Konkurrenten Werder Bremen mit 33 Punkten auf Relegationsplatz 16.

Zum rettenden Ufer haben die Hessen einen Rückstand von einem Zähler.

Zuletzt hatten die Frankfurter Siege bei Darmstadt 98 (2:1) und gegen den FSV Mainz 05 (2:1) gefeiert. 

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel