vergrößernverkleinern
Dirk Schuster führte Darmstadt 98 zum Klassenerhalt
Dirk Schuster führte Darmstadt 98 zum Klassenerhalt © Getty Images

Der FC Augsburg sucht weiter einen Trainer, falls Weinzierl den Klub verlässt. Nach SPORT1-Informationen ist der FCA an Darmstadts Trainer interessiert.

Da Markus Weinzierl kurz vor einem Wechsel zu Schalke 04 steht, ist der FC Augsburg weiter auf der Suche nach einem Trainer.

Nach SPORT1-Informationen haben die Schwaben nun Kontakt zu Darmstadts Trainer Dirk Schuster aufgenommen.

Schuster, der den Aufsteiger zum Klassenerhalt in der Bundesliga führte, hat bei Darmstadt 98 noch einen Vertrag bis 2018.

Darmstadt hat allerdings wenig Interesse daran, seinen Trainer abzugeben. "Dirk Schuster hat einen Vertrag bis 2018", sagte Lilien-Präsident Rüdiger Fritsch am Montag, "und wir haben überhaupt kein Interesse daran, dass unsere erfolgreiche Zusammenarbeit endet. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen."

Der Coach von Austria Wien, Thorsten Fink, ist dagegen kein Thema beim FCA. Es gibt, so Fink, keinen Kontakt zu den Augsburgern.

Wie SPORT1 weiß, sind sich S04 und Weinzierl derweil längst einig, lediglich die Klubs müssen noch letzte Details klären. Und daran könnte der Deal tatsächlich scheitern.

Eigentlich sollte nach Pfingsten alles klar sein, doch Augsburg und Schalke haben sich bis jetzt immer noch nicht über die Ablöse-Modalitäten einigen können.

Der FCA fordert fünf Millionen Euro plus einen Nachschlag im Erfolgsfall, doch das ist den Verantwortlichen bei S04 deutlich zu viel.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel