Video

Die Nachfolge des scheidenden Eintracht-Vorstandsbosses ist geregelt. Sportdirektor Hübner bestätigt bei SPORT1 indirekt die Personalie Bobic.

Nach der erfolgreichen Relegation gegen den 1. FC Nürnberg spielt Eintracht Frankfurt auch in der kommenden Saison in der Bundesliga.

Der neue starke Mann bei den Hessen wird dann Fredi Bobic sein. Das bestätigte Sportdirektor Bruno Hübner indirekt auf SPORT1-Nachfrage.

Auf die Frage, ob der als Favorit gehandelte ehemalige Nationalspieler die Nachfolge des scheidenden Vorstandschefs Heribert Bruchhagen antritt, antwortete Hübner mit einem Grinsen und sagte: "Der Name, der in den Medien steht, ist nicht so verkehrt."

SPORT1 hatte bereits vermeldet, dass der frühere Nationalspieler Bobic Nachfolger des 67-Jährigen Bruchhagen wird.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel