Video

München - Fredi Bobic steht einem Medienbericht zufolge als Nachfolger von Heribert Bruchhagen bei Eintracht Frankfurt fest. Der SPORT1-Experte bezieht Stellung.

Fredi Bobic hat Berichte dementiert, wonach er als Nachfolger von Heribert Bruchhagen als Vorstandschef von Eintracht Frankfurt feststeht.

"Da weiß eine meiner Heimatzeitungen mehr als ich", sagte der Ex-Profi bei SPORT1. "Wenn es etwas zu vermelden gibt, dann werde ich das tun."

Die Stuttgarter Nachrichten hatten zuvor vermeldet, dass sich der SPORT1-Experte und der Klub bereits einig seien und nur noch die Unterschriften fehlten. "Da ist absolut nichts fix", beteuerte Bobic.

Gewiss ist allerdings, dass die Angelegenheit auf einem guten Weg ist: Bobic hat bei Eintrachts Findungskommission - Präsident Peter Fischer, Aufsichtsratschef Wolfgang Steubing und dessen Gremienkollege Philip Holzer - einen guten Eindruck hinterlassen. Speziell Steubing ist von Bobic angetan.

Bruchhagen wird den Job als Vorstandschef zum Ende der Saison nach zwölfeinhalb Jahren aufgeben. Sollte Bobic sein Nachfolger werden, würde er in der Hierarchie über Manager Bruno Hübner stehen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel