Video

Nationalspieler Julian Draxler steht gegen den VfB Stuttgart nach Muskelbündelriss vor seinem Comeback. Damit steht einer EM-Teilnahme des Wolfsburgers nichts mehr im Wege.

Julian Draxler steht in der Bundesliga nach überstandener Verletzungspause vor dem Comeback. Der Nationalspieler rechnet damit, dass er am Samstag im letzten Saisonspiel des VfL Wolfsburg gegen den VfB Stuttgart (15.30 Uhr/Sky) dabei ist.

Draxler trainiert schmerzfrei

"Ich habe heute zum ersten Mal komplett mit der Mannschaft trainiert. Ich habe keine Schmerzen mehr. Deshalb gehe ich davon aus, dass ich am Samstag im Kader stehe und zur EURO in Top-Verfassung bin", sagte der 22-Jährige.

Der Ex-Schalker hatte sich im Viertelfinal-Rückspiel der Champions League bei Real Madrid (0:3) einen Muskelbündelriss zugezogen. Die Teilnahme an der EM in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) stand auf der Kippe.

Bahn frei für EM-Teilnahme

"Nach der ersten Diagnose habe ich Bundestrainer Jogi Löw angerufen. Da war er etwas besorgt und wollte wöchentliche Updates haben. Dadurch, dass es aber nur positive Nachrichten gab, war er schnell erleichtert", berichtete Draxler.

Löw wird in der kommenden Woche (17. Mai) seinen vorläufigen Kader für die EM benennen. Dieser kann zwischen 25 und 31 Spieler umfassen. Seinen endgültigen 23-köpfigen Kader muss er bis zum 31. Mai bei der Europäischen Fußball-Union (UEFA) melden. Bereits am 23. Mai (bis 3. Juni) steht das Trainingslager in Ascona am Lago Maggiore an.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel