vergrößernverkleinern
Karl-Heinz Rummenigge ist seit 2002 Vorstandschef des FC Bayern
Karl-Heinz Rummenigge ist seit 2002 Vorstandschef des FC Bayern © Getty Images

Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vom FC Bayern hält große Stücke auf Borussia Dortmunds Trainer, der deshalb aber nicht zwangsläufig in München landen müsse.

Nach Pep Guardiola hat der FC Bayern mit Carlo Ancelotti erneut einen internationalen Starcoach verpflichtet.

Trotzdem sieht Vorstandschef Karl-Heinz-Rummenigge die neue deutsche Trainergeneration immer mehr auf dem Vormarsch.

"Ich finde Thomas Tuchel spannend, ohne dass das jetzt heißt, dass er der nächste Bayern-Trainer wird. Aber ich finde seine Entwicklung, seine Fußballphilosophie sehr gut, und es überrascht mich nicht, dass Borussia Dortmund mit ihm eine Wende geschafft hat", erklärte der ehemalige Nationalstürmer im Interview mit der FAZ.

Julian Nagelsmann von 1899 Hoffenheim sei außerdem ein weiteres Beispiel für junge Trainer aus der Bundesliga, "die etwas von der Spielidee Pep Guardiolas haben: weg vom alten Eisen, vom Medizinball, hin zu einer moderneren Trainingslehre. Diese jungen neuen Trainer kommen aus einer Generation, die ich sehr interessant finde", sagte der 60-Jährige weiter.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel