vergrößernverkleinern
Hessen Kassel besiegte den 1. FC Köln nach einem Stillstand-Protest © Imago

Köln verliert ein kurioses Testspiel bei Hessen Kassel. Nach dem Anpfiff bleiben die Spieler des Regionalligisten einfach still stehen - aus Protest.

Drei Tage nach Saisonende hat der 1. FC Köln ein kurioses Testspiel bei Hessen Kassel verloren.

Das Team von Trainer Peter Stöger unterlag dem Regionalligisten am Dienstagabend im Auestadion 3:5 (1:2). Die Tore für die Kölner erzielten Philipp Hosiner (12.), Simon Zoller (66.) und Anthony Modeste (70.).

Die Partie begann mit einem Kuriosum: Während der kompletten ersten Spielminute standen die Kassler Spieler reglos auf dem Rasen und protestierten so offenbar gegen noch ausstehende Gehaltszahlungen.

Dennoch drehten die Hessen zweimal die Partie und verließen den Platz letztlich als Sieger.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel