vergrößernverkleinern
Thomas Strunz sieht Borussia Dortmund vor Problemen
Thomas Strunz sieht Mario Götze am ehesten in Liverpool © SPORT1

Thomas Strunz pflichtet Franz Beckenbauer bei. Mario Götze wäre bei Jürgen Klopp in Liverpool am besten aufgehoben. Dortmund hingegen sei keine gute Idee, so Strunz.

Nachdem Franz Beckenbauer Mario Götze bereits einen Wechsel zum FC Liverpool empfohlen hatte, schlägt SPORT1-Experte Thomas Strunz nun in die gleiche Kerbe. 

"Ich würde ihm eine Rückkehr nach Dortmund nicht raten, weil ich glaube, dass die Erwartungshaltung zu groß wäre und auch das Klima wäre nicht gut für ihn. Jürgen Klopp und Liverpool wären die bessere Adresse", sagte Strunz am Sonntag im Volkswagen Doppelpass bei SPORT1.

Bayern Ehrenpräsident sagte im Vorfeld des letzten Bundesligaspiels gegen Hannover 96 bei Sky: "Ich würde an seiner Stelle da hin gehen, wo ich mich wohlfühle. Ich würde vielleicht den Spuren von Jürgen Klopp folgen." 

Götze und Bayern, das habe dagegen nie wirklich gepasst, so Beckenbauer: "Mario Götze hat sich hier nie richtig wohlgefühlt, weil er auch nie so richtig angekommen ist. Er wurde nie so richtig verstanden."

Am Mittwoch hatte die Süddeutsche Zeitung berichtet, dass Carlo Ancelotti dem Offensivspieler in einem Telefonat einen Vereinswechsel nahegelegt habe. Der künftige Trainer der Münchner sieht offenbar keinen Platz für Götze in der üppig besetzten Bayern-Mannschaft. Entsprechend gering wären die Einsatzchancen des Weltmeisters. 

Götzes Vertrag bei den Bayern läuft noch bis 2017. Zuletzt wurde über eine Ablöse zwischen 25 und 30 Millionen Euro für den 23-Jährigen spekuliert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel