vergrößernverkleinern
FBL-GER-CUP-BAYERN-MUNICH-DORTMUND
Borussia Dortmunds Trainer Thomas Tuchel (l.) muss seinen Kapitän Mats Hummels zum FC Bayern ziehen lassen © Getty Images

Thomas Tuchel überrascht mit seiner scharfen Kritik an Mats Hummels. Für SPORT1-Experte Thomas Strunz habe das vor allem mit dessen Wechsel zum FC Bayern zu tun.

SPORT1-Experte Thomas Strunz hat die Wortwahl von Borussia Dortmunds Trainer Thomas Tuchel bei dessen Kritik am scheidenden Kapitän Mats Hummels als "nicht passend" bezeichnet.

"Ich glaube, dass die Emotionalität bei ihm so groß ist, weil er nicht das Gefühl hatte, dass der Verein alles getan hat, um Mats Hummels zu halten", sagte Strunz im Volkswagen Doppelpass. "Anders kann ich mir die negative Grundhaltung aus den letzten Tagen nicht erklären."

Video

Diese sei für Strunz dadurch bedingt, dass Tuchel enttäuscht ist von Hummels' Wechsel zum FC Bayern: "Das nagt an ihm."

Der BVB-Coach hatte Hummels nach dem verlorenen Pokalfinale gegen die Münchner kritisiert. Der 27-Jährige hatte sich nach 78 Minuten wegen Krämpfen auswechseln lassen. "Er hat um die Auswechslung gebeten", sagte Tuchel. Zu dessen Leistung meinte er: "Er kann es besser."

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel