Video

Dortmunds Trainer ist nicht glücklich über das Transfer-Hickhack um Mats Hummels. Er betont aber, dass sich der Nationalspieler weiterhin voll auf den BVB konzentriert.

Der Wirbel um einen möglichen Wechsel von Mats Hummels zum FC Bayern geht auch an der Mannschaft von Borussia Dortmund nicht spurlos vorbei.

"Dass die Situation nicht optimal ist, ist klar", sagte BVB-Trainer Thomas Tuchel auf der Pressekonferenz vor dem Spiel bei Eintracht Frankfurt (die große Bundesliga-Konferenz Samstag ab 14 Uhr LIVE in unserem Sportradio SPORT1.fm und im LIVETICKER).

Er betonte aber auch, dass es keinen neuen Stand bei diesem Thema gebe, "weder bei mir persönlich, noch beim Verein, noch bei Mats".

Tuchel glaubt, dass der Nationalspieler nach wie vor alles für den Verein geben werde. "Ich habe bei Mats nicht das Gefühl, dass bei ihm irgendwelche Prozente fehlen", sagte der Coach.

Nachdem Hummels' Wechselwunsch vom Verein vor einer Woche per Ad-hoc-Mitteilung öffentlich gemacht wurde, hatte sich der Innenverteidiger auffällig unentschlossen geäußert.

Auch BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke sieht Hummels noch nicht in München. "Zuallererst muss Mats überhaupt wechseln wollen", meinte er bei SPORT1.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel