vergrößernverkleinern
Fans des 1. FC Köln benahmen sich gegen Frankfurt daneben
Fans des 1. FC Köln benahmen sich gegen Frankfurt daneben © Getty Images

Das DFB-Sportgericht belegt den 1. FC Köln mit einer Geldstrafe. Grund ist das Fehlverhalten der Kölner Fans im Spiel gegen Eintracht Frankfurt.

Der 1. FC Köln ist vom Sportgericht des DFB wegen Fehlverhaltens seiner Fans in zwei Fällen zu einer Geldstrafe von 14.000 Euro verurteilt worden.

Gegen Ende der ersten Halbzeit des Bundesligaspiels gegen Eintracht Frankfurt am 13. Februar wurde im Kölner Zuschauerblock ein langes Banner mit verunglimpfendem Inhalt gezeigt.

Darüber hinaus wurden vor Anpfiff des Bundesligaspiels bei Borussia Dortmund am 14. Mai mehrere Rauchbomben im Kölner Zuschauerbereich gezündet. Das Urteil ist rechtskräftig.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel