vergrößernverkleinern
Jose Rodriguez kommt von Galatasaray nach Mainz
Jose Rodriguez kommt von Galatasaray nach Mainz © Getty Images

Der FSV Mainz steigt mit Neuzugang Jose Rodriguez in das Training ein. Der Auftakt in die neue Saison geht noch ohne die beiden EM-Teilnehmer über die Bühne.

Nach der Sommerpause ist Europa-League-Teilnehmer FSV Mainz 05 mit Neuzugang José Rodriguez (21) in den Trainingsbetrieb eingestiegen.

Der spanische Mittelfeldspieler war erst einen Tag zuvor für rund 2,2 Millionen Euro von Galatasaray Istanbul verpflichtet worden und soll mittelfristig Nachfolger des abgewanderten Julian Baumgartlinger (Bayer Leverkusen) werden.

Neben U21-Nationalspieler Rodriguez nahmen unter anderem auch die weiteren Neu-Mainzer Jonas Lössl und Gerrit Holtmann an der ersten Übungseinheit des Bundesligisten nach der Pause teil.

Der dänische Keeper Lössl (27) kam vom französischen Erstligisten EA Guingamp und soll Stammtorhüter Loris Karius (FC Liverpool) ersetzen. Der 21 Jahre alte Offensivspieler Holtmann wechselte von Eintracht Braunschweig nach Rheinhessen.

Beim Auftakt am Bruchweg fehlten noch die Mainzer EM-Teilnehmer Yunus Malli (Türkei) und Fabian Frei (Schweiz). Sie steigen später ins Training ein.

Das Highlight der Vorbereitung ist das Testspiel des FSV am 7. August gegen den FC Liverpool, der vom ehemaligen Mainzer Kultcoach Jürgen Klopp trainiert wird. Die Bundesliga-Saison beginnt für den selbsternannten Karnevalsverein am 27. oder 28. August mit dem Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel