vergrößernverkleinern
FC Augsburg - Training Session
Gehen ab sofort getrennte Wege: Markus Weinzierl (l.) und Stefan Reuter © Getty Images

Markus Weinzierls Co-Trainer haben noch keine Freigabe für einen Wechsel von Augsburg zu Schalke bekommen. FCA-Manager Stefan Reuter hat dafür eine plausible Erklärung.

Während der Wechsel von Markus Weinzierl zu Schalke 04 schon seit einigen Tagen fix ist, herrscht über die Zukunft seiner drei Co-Trainer noch Unklarheit.

Nach Medienberichten haben Wolfgang Beller, Tobias Zellner und Thomas Barth bislang noch keine Freigabe für einen Wechsel vom FC Augsburg zu den Königsblauen bekommen.

Das liegt nach den Worten von FCA-Manager Stefan Reuter aber daran, dass er von Weinzierl noch gar keine Anfrage bekommen habe.

Reuter: Weinzierl kann anrufen

"Wenn er anruft und seine Co-Trainer haben möchte, werden wir uns damit beschäftigen. Aber bis jetzt ist keiner auf mich zugekommen", sagte Reuter.

Video

Dass Weinzierl seine Assistenten mit nach Gelsenkirchen nehmen möchte, sei "auch nie Teil der Gespräche" gewesen, wie Reuter beteuert.

Der neue Augsburger Trainer Dirk Schuster bringt indes zwei Co-Trainer aus Darmstadt mit nach Schwaben, wie Reuter bestätigte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel