vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen v Werder Bremen - DFB Cup Semi Final
Felix Wiedwald (M.) ist seit der vergangenen Saison Werders Stammtorhüter © Getty Images

Felix Wiedwald musste in der abgelaufenen Saison viel Kritik einstecken, Tim Wiese lästerte über den aktuellen Bremer Torhüter. Jetzt hat Wiedwald genug.

Felix Wiedwald wehrt sich gegen die Kritik des ehemaligen Werder-Torwarts Tim Wiese.

"Tim hat mit dem Fußball abgeschlossen, jetzt braucht er eine Plattform für seine Sprüche", sagte der aktuelle Bremer Torhüter dem Kicker. "Da war es in unserer Situation für ihn ziemlich leicht. Aber interessieren tut uns das wenig."

Video

Wiese hatte Wiedwald im Februar nach dem 3:3 gegen Hertha BSC angegriffen: "Er kann sich bei seinen Kollegen bedanken, dass sie ihm gegen Hertha den Arsch gerettet haben", sagte er damals der Bild-Zeitung.

Wiedwald müsse auch mal unhaltbare Bälle parieren. "Davon zeigt Wiedwald leider viel zu wenige. Vielleicht sieht er auch deshalb so aus, als ob ihm seine Omma eine Milchschnitte eingepackt hat", spottete Wiese.

Wiedwald kassierte in der abgelaufenen Saison in 34 Spielen 65 Gegentreffer und hielt erst am 33. Spieltag erstmals seinen Kasten in der Bundesliga sauber.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel