vergrößernverkleinern
FC Bayern Muenchen Unveils New Away Jersey
Philipp Lahm hat sich bereits vor Carlo Ancelottis erstem Training mit dem neuen Coach intensiv ausgetauscht © Getty Images

Philipp Lahm geht davon aus, dass er unter Carlo Ancelotti als Rechtsverteidiger spielen wird. Außerdem glaubt er an eine defensivere Ausrichtung als unter Pep Guardiola.

Philipp Lahm wird wohl auch in der kommenden Saison auf der Rechtsverteidiger-Position beim FC Bayern spielen. Das bestätigte der 32-Jährige in einer Presserunde am Donnerstag.

"Ich gehe davon aus, dass ich als rechter Verteidiger in die Saison gehe. Ich glaube, auch Carlo sieht mich als rechter Verteidiger", sagte der Weltmeister mit Bezug darauf, dass er unter Vorgänger Pep Guardiola eine ähnliche Rolle eingenommen hatte.

Unter Guardiola und Löw zeitweise zentraler Mittelfeldspieler

Allgemein glaubt der Bayern-Kapitän nicht an allzu große Veränderungen beim Rekordmeister. Die Taktik werde sich aber vermutlich ändern. Es könne sein, "dass es etwas defensiver wird. Das werden wir sehen."

Unter Guardiola hatte Lahm zeitweise als zentraler Mittelfeldspieler fungiert. Während der Weltmeisterschaft 2014 wurde er auch in der Nationalmannschaft von Bundestrainer Joachim Löw auf dieser Position aufgestellt. Nach der Verletzung Shkodran Mustafis im Achtelfinale gegen Algerien kehrte er jedoch auf seinen angestammten Platz auf der rechten Abwehrseite zurück.

Video
teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel