vergrößernverkleinern
Marco Russ bestritt trotz seiner Tumor-Erkrankung das Relegations-Hinspiel gegen Nürnberg © Getty Images

Trotz seiner schweren Krankheit winkt Abwehrspieler Marco Russ die vorzeitige Vertragsverlängerung in Frankfurt. Sportvorstand Bobic gibt Auskunft über Russ' Zustand.

Der schwer erkrankte Marco Russ kann weiterhin auf die Unterstützung von Eintracht Frankfurt setzen.

Der neue Sportvorstand Fredi Bobic bejahte in einem Interview mit der Zeitung Die Welt die Frage nach einer vorzeitigen Vertragsverlängerung mit dem Abwehrspieler.

"Er weiß, dass er einen verlässlichen Partner hat. Das stehen wir zusammen mit ihm durch", sagte Bobic.

Bei Russ war im Mai kurz vor den beiden Relegationsspielen gegen den 1. FC Nürnberg eine schwere Tumorerkrankung diagnostiziert worden.

"Ihm geht es den Umständen entsprechend gut. Er braucht absolute Ruhe. Wir drücken ihm alle Daumen und hoffen, dass alles gut wird", sagte Bobic.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel