Video

Das Verletzungspech bleibt Arjen Robben treu. Der Flügelflitzer muss beim Debüt von Carlo Ancelotti gegen den SV Lippstadt wegen Adduktorenproblemen ausgewechselt werden.

Der FC Bayern muss beim ersten Testspiel unter dem neuen Trainer Carlo Ancelotti beim SV Lippstadt 08 eine Hiobsbotschaft verkraften.

Arjen Robben wurde nach 35 Minuten mit einer Verletzung am rechten Oberschenkel ausgewechselt. Zunächst war von einer Vorsichtsmaßnahme die Rede aufgrund von leichten muskulären Problemen. Dann fürchtete Bayerns Co-Trainer Hermann Gerland im Gespräch mit SPORT1 jedoch eine ernstere Verletzung.

Video

Der Niederländer, der das zwischenzeitliche 2:0 (16.) für die Münchner erzielt hatte, brach einen Sprint ab und fasste sich mit schmerzverzerrtem Blick an die Adduktoren, ehe das Zeichen zum Wechsel kam. Nachwuchsspieler Mario Crnicki ersetzte den 32-Jährigen.

"Die Ärzte müssen das jetzt checken", hielt sich Trainer Carlo Ancelotti am SPORT1-Mikrofon nach der Partie zunächst bedeckt. Am Abend wird Robben in München untersucht.

Kapitän Philipp Lahm litt mit seinem Kollegen: "Es ist bitter, sehr bitter. Ich glaube, er geht nicht umsonst einfach so raus. Da wird wieder irgendetwas sein und ich hoffe, dass es nicht so schlimm ist."

Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge ergänzte: "Ich wünsche ihm zumindest keine lange Pause, die können wir jetzt auch nicht gebrauchen."

Video

Robben war gerade erst von einer langwierigen Adduktorenverletzung genesen, wegen der er seit März ausgefallen war. Im Interview mit SPORT1 hatte er sich vor Beginn der Vorbereitung noch optimistisch gezeigt, die Verletzungssorgen jetzt hinter sich zu lassen.

Wegen diverser Muskelverletzungen konnte er in der vergangenen Saison nur 22 Pflichtspiele bestreiten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel