vergrößernverkleinern
Timo Horn ist mit Leib und Seele Kölner © Getty Images

Der 1. FC Köln kann weiter mit seinem Keeper Timo Horn planen. Der 23-Jährige beendet alle Spekulationen um einen vorzeitigen Wechsel.

Der von zahlreichen Klubs umworbene Torhüter Timo Horn bleibt dem 1. FC Köln mindestens noch ein Jahr erhalten.

"Ich habe für mich die Entscheidung getroffen, diese Saison in Köln zu spielen", sagte der 23-Jährige der Bild: "Da spielen Herz und Gefühle mit - und das ist keine Floskel. Vom Herzen her würde ich am liebsten ein Leben lang beim FC spielen."

Er könne jedoch aktuell nicht versprechen, bis zum Karriereende in Köln zu spielen, betonte Horn, der von der U15 an sämtliche Nachwuchsauswahlen des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) durchlaufen hat.

"Müsste alles passen"

"Bei einem sehr guten Angebot würde ich irgendwann überlegen, ob ein Wechsel Sinn machen würde. Aber da müsste schon alles passen."

Gerade mit Blick auf seine Chancen in der Nationalmannschaft käme ein Wechsel in Betracht. "Irgendwann willst du als Spieler den nächsten Schritt machen, international spielen", sagte Horn: "Ich glaube, das würden die Fans dann auch verstehen und mir das sicher gönnen."

BVB und Liverpool interessiert

Verschiedene Medien hatten den gebürtigen Kölner in den vergangenen Wochen unter anderem mit Vizemeister Borussia Dortmund und dem englischen Spitzenklub FC Liverpool um Teammanager Jürgen Klopp in Verbindung gebracht.

Zumindest die Option Liverpool bestand zuletzt jedoch nicht mehr: Bei den Reds steht in der kommenden Saison der ehemalige Mainzer Bundesliga-Torhüter Loris Karius im Tor.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel